Ein Guru für Do-Ping (2016)

Komödie in drei Akten von Andreas Wening

Die Welt von KFZ-Meister Günther Pöppel ist in Ordnung. Doch an einem Samstagvormittag wird seine Alltags-Idylle jäh unterbrochen. Seine zu früh angereiste, verbiesterte Schwägerin Edda raubt mit ihren bissigen Kommentaren Günthers heilige Wochenendruhe und zum anderen sorgt in der Werkstatt das Erscheinen zweier asiatischer Mönche aus Do-Ping für große Verwirrung. Diese behaupten nämlich, das Plem-Plem-Orakel im Garten ihres Sushi-Klosters, habe Günther Pöppel als den nächsten Guru ihrer Bruderschaft bestimmt. Erleuchtet tauscht er den Blaumann gegen eine Mönchskutte und zelebriert völlig neue spirituelle Rituale. Dies ruft allerdings nicht nur die Reporter der lokalen Presse auf den Plan, sondern auch die erboste Gemeindeschwester Dorothea und die kampferprobte Sektenbeauftragte Dr. Gerlinde Stopfkuchen. Der Lehrling Roland und Ehefrau Helga halten derweil den KFZ-Betrieb aufrecht und versuchen, den Schaden zu begrenzen, bis Helga entnervt die Koffer packt und verschwindet. Doch viel Zeit, um Helga von der Scheidung abzuhalten, bleibt Günther nicht…   Ende gut, alles gut…?!

 

Rollenverteilung

Günther Pöppel Thomas Becker
Helga Pöppel Jutta Schmitz
Edda Krautmann Ute Schacke
Roland Brause Julian Häde
Sandra Pöppel Sophia Lorei
Wolle Möhrenschläger Dirk Manzke
Y-Tong Alperen Zengin
Li-Bah-Fui Dirk Dülberg
Franz Schwellnuss Dirk Schilling
Dr. Gerlinde Stopfkuchen Ilona Wijnen
Dorothea Engel Kristin Köster
   
Regie Sanne Schilling
Souffleuse Christine Dülberg
Maske Roxana Miracco